Die Moral der gekauften Bewertungen

Positive Bewertungen, zum Beispiel bei Google, sind die beste Empfehlung für Ihr Unternehmen. Viele Onlineshops werben mittlerweile bei den Usern mit Ihren guten Bewerbungen. In der heutigen Zeit besitzen Produktbewertungen eine entscheidende Bedeutung. Bewertungen beeinflussen die Kaufentscheidung von zunehmend mehr Verbrauchern. Der folgende Beitrag beschäftigt sich mit dem Thema „Die Moral gekaufter Bewertungen“.

Positive Bewertungen kaufen – zu empfehlen oder besser sein lassen?

Seitdem Google Maps online gestellt wurde, ist es Usern möglich, auch im Bewertungsportal von Google Bewertungen abzugeben. Diese Meinungen und Feedbacks ermöglichen es anderen Verbrauchern, sich einen ersten Eindruck zu verschaffen. Es kann unter Umständen dauern, bis für Ihr Unternehmen die ersten positiven Bewertungen abgegeben werden. Deshalb ist es für viele Unternehmer eine große Verlockung, positive Bewertungen zu kaufen. Trotzdem bestehen oft Zweifel und moralische Bedenken, ob es ratsam ist, positive Bewertungen zu erwerben. Gekaufte Bewertungen gezielt positionieren bedeutet, dass sie von allen Nutzern eingesehen werden können. Sie müssen sich allerdings darüber bewusst sein, dass die Veröffentlichung gekaufter Bewertungen illegal ist, die als „irreführende Werbung“ angesehen wird. Sie verstoßen durch den Kauf positiver Bewertungen möglicherweise gegen § 5 Abs. 1 Nr. 1 UWG (Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb).

Kauf von Bewertungen kann für Unternehmen unabsehbare negative Folgen haben

Natürlich kann man Bewertungen auch kaufen, das ist kein Geheimnis, aber durch den Kauf positiver Bewertungen täuschen Sie den Verbraucher. Gekaufte Bewertungen werden als unwahre Angaben eingestuft, da dadurch der Eindruck, welchen Kunden bekommen, nicht der Realität entspricht. Wenn herauskommt, dass Sie gekaufte Bewertungen veröffentlicht haben, können die Folgen für Ihr Unternehmen weitreichend sein. Nicht nur das Vertrauensverhältnis zu Ihren Kunden, sondern auch der gute Ruf Ihres Unternehmens wird zerstört. Es ist deshalb ratsam, echte positive Bewertungen zu sammeln, anstatt zu kaufen.

Dieser Beitrag wurde unter Marketing veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.